Neue Sensibilisierungskampagne

In der Schweiz erkranken jährlich rund 300 Kinder und Jugendliche an Krebs, mehr als die Hälfte davon sind Säuglinge und Kinder unter vier Jahren. Die Diagnose ist ein grosser Schock für die ganze Familie, und der darauffolgende Kampf gegen die Krankheit bedeutet oft nicht nur eine körperliche, sondern auch eine hohe psychische und finanzielle Belastung. Die betroffenen Eltern sind in dieser schwierigen Zeit plötzlich mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert, auf die sie nicht vorbereitet sind und benötigen deshalb dringend Unterstützung.

Mehr dazu hier.

Aktuell

15. Februar 2021

Internationaler Kinderkrebstag 2021

Am 15. Februar 2021 findet der internationale Kinderkrebstag statt. Im Rahmen dieses weltweiten Anlasses macht der Dachverband Kinderkrebs Schweiz auf die Situation krebs-kranker Kinder und Jugendlicher in der Schweiz aufmerksam. Immer noch stirbt hierzulande fast jede Woche ein Kind an Krebs und von denen, die überleben, leiden circa 80 Prozent an Spätfolgen der Krankheit und Therapie. Der gesellschaftspolitische Handlungsbedarf im Bereich Kinderkrebs ist weiterhin gross.

weiterlesen
7. Oktober 2020

Schlechtere Schmerztherapie bei krebskranken Kindern, weil Medikament fehlt

Kinder, die eine Krebserkrankung haben, leiden oft unter starken Schmerzen und benötigen die bestmögliche Schmerztherapie. Umso dringlicher wird es, wenn sie in ihren letzten Lebenswochen palliativ versorgt werden müssen. Bisher konnten Kinderonkologen auf ein Medikament zurückgreifen, dessen Produktion aus Kostengründen nun eingestellt wurde. Für die Betroffenen bedeutet dies schlechtere Schmerztherapien und längere Spitalaufenthalte. Damit Kinder nicht unnötig leiden müssen, appelliert Kinderkrebs Schweiz zusammen mit anderen Partnern aus dem Gesundheitsbereich an das BAG, eine rasche Lösung für diese Versorgungslücke zu finden.

weiterlesen
9. Juni 2020

Und was kommt nach COVID-19?

Die letzten Monate haben die ganze Welt erschüttert. Wir haben, wie bei jeder ernsten Diagnose, verschiedene Stadien durchlebt: Schrecken, Verleugnung und Wut, gefolgt von Akzeptanz, Kooperation und Resilienz.

weiterlesen
9. Juni 2020

Neues aus der Zentralschweiz

Vor 25 Jahren ist unser Verein gegründet worden – als immens wichtige Stütze für Eltern mit einem krebsbetroffenen Kind. In all den Jahren hat sich vieles geändert, doch die Notwendigkeit der Hilfe, wenn einem der Boden unter den Füssen durch so eine Diagnose weggezogen wird, ist noch dieselbe.

weiterlesen
8. Juni 2020

Briefmarken-Auktion zugunsten von Kinderkrebs Schweiz

Im April 2020 – mitten im Corona Lockdown – wurde Kinderkrebs Schweiz mit einer Spende aus dem Erlös einer tollen Solidaritäts-Aktion begünstigt: Zwei passionierte Briefmarkensammler erzielten mit dem Handel von „COVID-19 Solidarität“ - Briefmarken der Schweizerischen Post 1‘500 CHF. Der Erlös aus dieser Aktion ging an Kinderkrebs Schweiz.

weiterlesen
8. Juni 2020

Besondere Zeiten erfordern besondere Massnahmen

Der Alltag in Corona-Zeiten ist für uns alle ungewohnt – stark betroffen sind auch die unterstützten Kinder und ihre Familien. Zahlreiche Projekte setzen direkte Sozialkontakte und Gruppenaktivitäten voraus, die jetzt auf längere Sicht unmöglich sein werden. Auch eingeschränkte Verdienstmöglichkeiten und neue Probleme bei der Haushaltsführung und Kinderbetreuung sind für Familien stark belastend. All das berücksichtigen wir ab sofort verstärkt und stellen unbürokratisch zusätzlich erforderliche Mittel zur Verfügung.

weiterlesen
3. April 2020

Die Fachstelle Survivors informiert zu Corona

Um Survivors und ihre Eltern auch in Zeiten der Pandemie weiterhin zu unterstützen, publiziert die Fachstelle Survivors in engem Austausch mit Fachleuten regelmässig aktualisierte Hinweise und Informationen zu Corona. Da die regelmässigen Treffen und Veranstaltung für Survivors aufgrund der empfohlenen Schutzmassnahmen nicht mehr stattfinden können, sind neu virtuelle Vernetzungsangebote in Planung. Infos dazu gibt gerne unsere Fachstellenleiterin Zuzana Tomášiková per E-mail: zuzana.tomasikova@kinderkrebs-schweiz.ch

weiterlesen
3. April 2020

Mein Kind hat Krebs. Gehört es damit zur COVID-19-Risikogruppe?

Aktuell sind viele Eltern von Kindern mit einer Krebserkrankung verunsichert und fragen sich, ob ihr Kind in der jetzigen Corona-Pandemie zur Risikogruppe für einen schweren Erkrankungsverlauf gehört. Das Immunsystem vieler Kinder ist durch die Krebsbehandlung geschwächt. Das gilt zum Beispiel für Kinder, die gerade eine intensive Krebstherapie erhalten oder während wie auch nach einer Stammzelltransplantation.

weiterlesen

Mehr News:

Newsroom

 

 

 

 

Kinderkrebs Schweiz

Kinderkrebs Schweiz setzt sich ein für die Bekämpfung von Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen sowie deren Folgen in der gesamten Schweiz  durch Aufklärung und Sensibilisierung, Förderung der Forschung im Kinderkrebsbereich und Unterstützung der Mitglieder.

Selbsthilfe

16. April 2021, 18.30 Uhr
Online

Survivors Treffen: Online-Workshop

Der Frühling zeigt sich in voller Pracht und das Wetter lädt so richtig ein zum Durchatmen! Die perfekte Zeit gemeinsam an einem Workshop mit Atemübungen teilzunehmen! Hiermit lade ich Dich herzlich zu unserem nächsten virtuellen Survivors – Treffen ein.

weiterlesen

Nachsorge

Im Bereich Nachsorge und bei der Nachkontrolle sowie bei der Überführung von Kinderkrebspatienten in die Erwachsenenmedizin («Transition») besteht in der Schweiz Nachholbedarf. Eine Arbeitsgruppe Nachsorge nimmt sich dieser Themen an.

weiterlesen

Forschung

Kinderkrebs Schweiz arbeitet mit Schweizer Forschungsstiftungen zusammen und sucht gemeinsam mit diesen nach Möglichkeiten, die Forschungstätigkeit im Kinderkrebs-Bereich zu intensivieren.

weiterlesen