Spenden

So können Sie helfen

Neue Krebstherapien für Kinder mit Hirntumoren

Für pädiatrische Hirntumore — die Hauptursache für krebsbedingte Todesfälle bei Kindern und Jugendlichen — werden dringend neue Therapien benötigt. Konventionelle Chemo- und Strahlentherapien sind oft nicht wirksam und die Heilungsaussichten sind für viele Patienten begrenzt.

Das Team um Dr. med. Dr. sc. nat. Ana Guerreiro Stücklin, Neuroonkologin und Oberärztin am Universitäts-Kinderspital Zürich, entwickelt ein neues Projekt zur gezielteren Therapie für Kinder mit Hirntumoren. Der Fokus liegt dabei auf Patienten mit Tumoren, die ungenügend oder gar nicht auf die Standardtherapie ansprechen. Das Projekt sieht vor, neue Krebswirkstoffe systematisch und vereinheitlicht an chirurgisch entferntem Tumorgewebe zu testen. Dabei wird bewertet, wie gut jeder Tumor auf die verschiedenen Medikamente anspricht, um Krebspatienten zukünftig eine bessere und personalisierte Behandlung zu ermöglichen. Die erfolgreiche Implementierung dieser Methodik zur Optimierung der pädiatrischen Hirntumor-Therapie hat das Potenzial, die Behandlung zu verändern und die Überlebenschancen von Kindern und Jugendlichen mit Hirntumoren zu verbessern. Mehr dazu hier