Aktuelle Forschung

6. Februar 2019

Das Forschungsprojekt «BioLink» vernetzt das Kinderkrebsregister zukünftig mit Biobanken

Das Schweizer Kinderkrebsregister am Institut für Sozial- und Präventivmedizin (ISPM) in Bern untersucht schon seit 1976 die Risikofaktoren für Kinderkrebs, das Auftreten von Spätfolgen und das Überleben von Kindern mit Krebs. Heute haben Kinder sehr gute Chancen, eine Krebserkrankung zu überleben.

Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass die intensive Therapie zu Spätfolgen führen oder das Auftreten einer zweiten Krebserkrankung begünstigen kann. Wir verstehen nur ungenügend, warum manche Menschen Spätfolgen entwickeln und andere nicht. Darum möchten wir diese individuellen Unterschiede bei den betroffenen Kindern und ihrer jeweiligen Tumorerkrankung vertieft erforschen.

Das Kinderkrebsregister hat zusammen mit den Kinderkliniken Zürich und Genf beim Schweizerischen Nationalfonds SNF ein grosses Forschungsgesuch im Rahmen des Programmes «BioLink» eingereicht. Wir freuen uns sehr darüber, dass der SNF unser Projekt bewilligt hat. 

Mit dem Projekt «The Swiss Pediatric Hematology/Oncology Metabank» werden wir die Daten des Kinderkrebsregisters mit Daten aus verschiedenen Biobanken vernetzen. Dadurch können wir die Informationen dieser Biobanken zu Tumoren und Erbanlangen der Erkrankten mit unseren klinischen Angaben verbinden und die Zusammenhänge vertieft erforschen.

Der kombinierte Datensatz erlaubt es uns, die Eigenheiten jeder einzelnen Person besser zu verstehen. Das Ziel der Forschung ist, die Behandlung und Nachsorge besser auf die Veranlagung und Bedürfnisse jedes Patienten und jeder Patientin anpassen zu können. Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur individuellen oder personalisierten Medizin im Bereich Kinderkrebs.

Weitere Informationen:
Nicolas Waespe, Email: nicolas.waespe@ispm.unibe.ch

zurück

Kinderkrebs Schweiz

24. – 26. April 2019
Rijeka, Croatia

23rd PanCare Spring Meeting

The mission of PanCare is to ensure equal access to optimal long-term care and to improve quality of life for every child and adolescent in Europe after their cancer treatment.

20. – 25. Mai 2019
Prague, Czech Republic

SIOP Europe 2019 Annual Meeting

1st Annual Meeting of the European Society for Paediatric Oncology

weiterlesen

Selbsthilfe

9. – 12. Mai 2019
Waldpiratencamp, Heidelberg, Deutschland

Ü27 Camp Heidelberg

Einladung zu einem Treffen zum Entdecken, Lernen, neue Leute Kennenlernen, Beziehungen pflegen. Für Survivors ab 27 Jahre. Dieser Event ist organisiert von der Deutschen Kinderkrebsstiftung.

weiterlesen
10. Mai 2019, 18.30 Uhr
Bolero Restaurant, Bundesplatz 18, Luzern

Survivors Stammtisch

Einladung zu einem Treffen zum Kennenlernen, Plaudern, Planen, Beziehungen pflegen.

weiterlesen

Nachsorge

Im Bereich Nachsorge und bei der Nachkontrolle sowie bei der Überführung von Kinderkrebspatienten in die Erwachsenenmedizin («Transition») besteht in der Schweiz Nachholbedarf. Eine Arbeitsgruppe Nachsorge nimmt sich dieser Themen an.

weiterlesen

Forschung

Kinderkrebs Schweiz arbeitet mit Schweizer Forschungsstiftungen zusammen und sucht gemeinsam mit diesen nach Möglichkeiten, die Forschungstätigkeit im Kinderkrebs-Bereich zu intensivieren.

weiterlesen