Kinderkrebshilfe Zentralschweiz

Portrait

Kinderkrebshilfe Zentralschweiz

Die Krebsdiagnose eines Kindes ist eine enorm belastende und schwere Zeit, geprägt von Angst und unzähligen Spitaltaufenthalten.
Unser Verein unterstützt und entlastet seit der Gründung im Jahr 1995 dort, wo es von krebsbetroffenen Kindern aus der Zentralschweiz und deren Familien am meisten gebraucht wird.
Die regelmässigen Onkotreffs im Spital beispielsweise ermöglichen den Eltern eine kurze Auszeit vom Spitalalltag, um sich mit anderen Betroffenen zu treffen und Erfahrungen auszutauschen.
Den Kindern versuchen wir – wo immer möglich – ein wenig Licht und Freude zu schenken, wie etwa mit Spielsachen und Bastelutensilien, die auch im Spitalbett benutzbar sind.
Wir leisten in entsprechenden Fällen wichtige finanzielle Beiträge an ungedeckte krankheitsbedingte Auslagen – weil Sorgen, auch ohne finanzielle Belastungen, schon genug da sind.
Die zahlreichen von uns organisierten Aktivitäten sind sehr beliebt, weil dabei die Kinder und ihre Familien unbekümmert ein paar Stunden miteinander geniessen, verständnisreiche Gespräche führen und ganz einfach einen Moment glücklich sein können.
Auch in der unendlich traurigen Situation, wenn ein Kind die schwere Krankheit nicht überlebt, sind wir für die Eltern da. In unserer Trauergruppe werden sie durch eine Therapeutin begleitet.
Die Kinderkrebshilfe Zentralschweiz finanziert sich hauptsächlich über Gönner, Spender und Wohltätigkeitsbeiträge. Mit Sorgfalt sichern wir, dass die Gelder zu den Betroffenen fliessen: Wir arbeiten kostenbewusst und alle Vorstandsmitglieder engagieren sich ehrenamtlich.


Angebot und Aktivitäten

Wichtige Anlauf- und Auskunftsstelle:

• Erreichbar, nah, verständnisvoll und engagiert darin, wo immer möglich den schwierigen Alltag von Kinderkrebsbetroffenen zu erleichtern und akute Sorgen zu mindern

Finanzielle Unterstützung:
• Entlastende Geldbeträge bei Neuerkrankungen, Transplantationen, Familien-Rehas und im

Todesfall
• Ferienbeiträge, Parkgebühren, Spiel- und Bastelsachen im Spital sowie Gutscheine als ebenfalls hilfreiche Stützen
• Individuelle Beiträge für Therapien, Familienhilfe, Reisekosten und spezielle Kinderbedürfnisse auf Antrag in gewissen Fällen möglich

Zusammenkünfte und Anlässe:

• Onkotreffs im Spital Besonders sind besonders für Neubetroffene unterstützend
• Anlässe machen unbeschwerte Momente für alle Altersgruppen der Kinder möglich oder auch für die Eltern unter sich


Organisatorisches:

• Interessiert und informiert in Kinderkrebs-Belangen, setzen wir durch Inputs oder Mitarbeit Akzente in verschiedenen Projekten (z.B. Survivors, Lobbying) in Zusammenarbeit mit Partnern wie Kinderkrebs Schweiz

• Vereinsvorstand im Ehrenamt sichert das Zufliessen der Spendenbeträge an die Betroffenen