Beratung und Information

Interdisziplinäre Sprechstunde für Langzeitnachsorge

Zur Zeit leben in der Schweiz ungefähr 4000 Menschen, die im Kindes- oder Jugendalter eine onkologische Erkrankung hatten. Sie konnten dank einer meist intensiven Therapie von ihrer Erkrankung geheilt werden.

Heute weiss man, dass diese Therapien vielfältige Spätfolgen verursachen. Die Art, Häufigkeit und Schwere der Spätfolgen hängt von der erhaltenen Therapie und von individuellen Risikofaktoren ab. Da die Häufigkeit der Spätfolgen im Lauf des Lebens zunimmt, brauchen Langzeitüberlebende nach aktuellen Erkenntnissen eine lebenslange, auf ihre onkologische Therapie zugeschnittene Nachsorge.

Seit Frühjahr 2017 können wir erwachsenen Langzeitüberlebenden im Kantonsspital Baselland am Standort Liestal folgende Leistungen anbieten:

  • Erstellung eines individuellen Nachsorgeplans anhand der aktuellen internationalen Richtlinien und der Informationen zu ihrer onkologischen Therapie
  • Untersuchungen anhand der individuellen Risiken (z.B. eine Blutentnahme, eine Untersuchung des Urins, eine Echokardiographie, eine Lungenfunktionsprüfung, einen Hör- und/oder Sehtest und bestimmte bildgebende Verfahren)
  • Besprechung des Nachsorgeplans, der Resultate der Untersuchungen und der Empfehlungen in der interdisziplinären Sprechstunde

Angebot im Kantonsspital Baselland, Liestal

Uns ist bewusst, dass Langzeitüberlebende mitten im Leben stehen und nicht zu beliebig vielen Terminen kommen können. Unser Ziel ist, nach einer gründlichen schriftlichen Vorbereitung soweit möglich alle notwendigen Untersuchungen morgens und die Sprechstunde nachmittags am selben Tag durchzuführen. Der Sprechstundentag ist jeweils ein Dienstag. Die Hausärztin oder der Hausarzt erhält nach der Konsultation einen detaillierten Bericht inklusive des Nachsorgeplans.

Wenn der individuelle Nachsorgeplan unkompliziert ist, können die Patienten die weitere Nachsorge mit ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt planen. Bei komplexeren Empfehlungen bieten wir an, dass die Patienten weiter in unsere Sprechstunde kommen. Wir haben eine Telefonsprechstunde, in der sich alle interessierten Patienten melden dürfen.

Unser ärztliches Kernteam besteht aus Dr. med. Anna Minder, Endokrinologin und Internistin, Dr. med. Thomas Dieterle, Kardiologe und Internist, und Dr. med. Eva Maria Tinner, pädiatrische Onkologin und Hämatologin.

Die Sprechstunde steht allen erwachsenen Schweizer Patienten offen, die als Kind oder Jugendliche eine onkologische Erkrankung hatten. Weitere Informationen finden Sie im verlinkten Flyer.