Internationaler Kinderkrebstag und Trauerbegleitung - News - Aktuell - Kinderkrebsschweiz
Spenden

So können Sie helfen

Internationaler Kinderkrebstag und Trauerbegleitung

In den ersten zwei Monaten des neuen Jahres standen für die Kinderkrebshilfe Zentralschweiz zwei wichtige Themen im Vordergrund. Dazu gehörten zum einen der internationale Gedenktag für krebskranke Kinder und zum anderen die Begleitung von trauernden Familien.
 

Der 15. Februar ist der alljährliche internationale Kinderkrebstag. Damit dieser Tag nicht nur eine leere Worthülse bleibt, ist es dem Verein ein wichtiges Anliegen, ein besonderes Zeichen der Verbundenheit mit den krebsbetroffenen Kindern und ihren Familien zu setzen. Dazu gehören Gutscheine und Süssigkeiten, die im Spital verteilt werden und sich grosser Beliebtheit erfreuen. Wie sehr sich die Kinder und ihre Familien über diese liebevollen Geschenke freuen, zeigt sich in Dankesbekundungen wie diese: «Ich war sehr gerührt und habe mich gefreut, in einer doch so schwierigen Zeit eine so schöne Überraschung zu erhalten.»
 

Kinderkrebshilfe Zentralschweiz ist es ein grosses Anliegen, auch diejenigen Familien zu begleiten, die ein Kind verloren haben. So fand zu Beginn des Jahres wieder ein Abendessen in Anwesenheit einer Trauerbegleiterin statt. Bei diesen Treffen gibt es immer wieder berührende Momente, die zeigen, wie unfassbar traurig der Tod eines Kindes ist und wie tiefgreifend die Spuren sind, die dieser im Herzen der Hinterbliebenen hinterlässt. Umso wichtiger sind deshalb solche Angebote, an denen die betroffenen Familien unter sich sein und im Moment verweilen können, wo Trauer, aber auch kleine Freuden ihren Platz haben dürfen – unabhängig davon, ob der Todeszeitpunkt vor 20 Jahren war oder erst kürzlich. An diesen Abenden sind alle Eltern von Sternenkindern willkommen, denn was sich die Betroffenen in diesen wohl schwierigsten Momenten ihres Lebens oft am meisten wünschen, ist das Gefühl der Verbundenheit und des Sich-Gegenseitigen-Stützens.