Spenden

So können Sie helfen

SPOG-Studie gewinnt Pfizer Forschungspreis

Der Pfizer Forschungspreis 2021 für klinische Pädiatrie geht an Christa König und Cécile Adam für die Ergebnisse aus der Studie SPOG 2015 FN Definition.

Eine Infektion bei Fieber in Neutropenie (FN) ist die häufigste potentiell tödliche Nebenwirkung der Chemotherapie bei Krebserkrankungen. Bei FN tritt Fieber während eines vorübergehenden Mangels an weissen Blutkörperchen auf. Behandelt wird dies standardmässig mit einer Notfallhospitalisation und sofortigem Einsatz von Antibiotika. Die von der SPOG initiierte klinische Studie hat die Sicherheit einer hohen Fiebergrenze von 39.0° C (Ohrtemperatur) gegenüber einer tieferen Fiebergrenze von 38.5° C für die Diagnose von Fieber in Neutropenie untersucht. Sie wurde zwischen 2016 und 2018 an sechs kinderonkologischen Zentren der SPOG in der Schweiz bei insgesamt 269 Kindern und Jugendlichen durchgeführt, die sich wegen einer Krebserkrankung einer Chemotherapie unterziehen mussten. Dabei konnten 360 FN-Episoden untersucht werden.

Frau König und Frau Adam konnten zusammen mit dem ganzen Studienteam zeigen, dass die höhere Fiebergrenze genauso sicher ist zur Diagnose von FN. Durch den Wechsel auf die höhere Temperatur können die behandelnden Kliniken künftig Übertherapien mit Antibiotika reduzieren. «Ich hoffe dieser Preisgewinn dient auch als Anreiz, klinische Forschung für Kinder und Jugendliche mit einer Krebserkrankung weiterhin zu unterstützen, damit wir deren Behandlung weiter verbessern können. », so König.

Die SPOG gratuliert Dr. med. Christa König und Dr. med. Cécile Adam zu ihrem wichtigen Beitrag und zum Gewinn des renommiertesten Forschungspreises in der Medizin für junge Forscherinnen und Forscher in der Schweiz! Die gesamten Studienresultate sind in der Fachzeitschrift «The Lancet Child & Adolescent Health» publiziert.

Dr. med. Cécile Adam

Dr. med. Christa König